Konzert: Eric Fish

Hiermit endet hoffentlich meine nicht ganz freiwillige einmonatige Blog-Abstinenz. Sorry. Ich hatte letzten Monat wohl zu viel um die Ohren, aber jetzt geht es wieder.

Letzte Woche war ich zusammen mit einer Freundin auf einem Eric Fish-Konzert. Eric Fish ist Sänger und Musiker der Folk-/Metal-Band Subway to Sally. Ich kenne zwar einige Lieder von „Subway to Sally“, hatte mich bisher aber kaum mit Eric Fishs Soloprojekt „Eric Fish & Friends“ beschäftigt. Wenn mich besagte Freundin nicht eingeladen hätte, hätte ich also ein super schönes Akustikkonzert verpasst!

Besonders hat mir der Cellist gefallen, der sich „B.Deutung“ nennt und seit dem aktuellen Album „Alles im Fluss“ auf den Alben der Band zu hören ist. Seit ich Apocalyptica kenne, weiß ich zwar, dass mit diesem Instrument so gut wie nichts unmöglich ist, aber dass jemand das Cello tatsächlich auch mal hält wie eine Gitarre und mit einem Plektron anschlägt, habe ich auch noch nie gesehen.
Ja, ich wusste, dass das prinzipiell möglich ist – die Saiten verstimmen sich halt schneller als bei einer Gitarre – und dass ein paar Bands E-Celli statt E-Bässen verwenden. Aber ich finde es trotzdem immer wieder toll, wie vielseitig sich dieses Instrument verwenden lässt. Und mein eigenes Cello liebe ich sowieso!😉

3 Antworten zu Konzert: Eric Fish

  1. theomix sagt:

    Du hast ja einen ungewöhnlichen musikgeschmack. Ist jetzt auch nicht so mein eigener geschmack, aber in summa hast du dir ja ein paar hübsche außenseiter ausgesucht, wenn man so auf den mainstream schaut…
    (Da bildet man sich im laufe der jahre das urteil, celistinnen wären langweilerinnen mit hang zum manierismus, und dann muss ich mit dem urteilbilden wieder von vorn anfangen.)

    • Jary sagt:

      Oh, dann habe ich mit meinem Eintrag ja glatt ein Vorurteil infrage gestellt!😉 Das freut mich.🙂 Ich verstehe nur nicht so recht, wieso Cellistinnen einen Hang zum Manierismus haben sollten.

      • theomix sagt:

        WIESO oder WARUM weiß ich auch nicht. Das war halt mein Eindruck bei Begegnungen mit Celistinnen. Und mehr als eine Hand brauche ich da vermutlich nicht zum Abzählen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: